Radiologische, Nuklearmedizinische und Strahlentherapeutische Gemeinschaftspraxis
Heinrichsallee 50/52
52062 Aachen

Telefon: +49 241 94695-0

Kostenlose Parkplätze in unserer Tiefgarage mit Praxiszugang. Einfahrt um die Ecke in der Maxstraße 7. Bitte klingeln.

Gratis parkeren in onze parkeergarage inrit Maxstraße 7. Graag aanbellen.

Free underground parking. Entry Maxstraße 7. Just ring.

Periradikuläre Therapie

 

Definition

Die periradikuläre Therapie ist eine gezielte unter CT-Steuerung durchgeführte medikamentöse Injektionsbehandlung der aus dem Wirbelkanal heraustretenden Nervenwurzel.

Grundlegendes

In jeder Etage der Wirbelsäule entspringen in Höhe der Bandscheibe zwei Nerven, die jeweils an beiden Seiten durch knöchern präformierte Nervenaustrittslöcher den Wirbelkanal als so genannte Nervenwurzeln verlassen. Durch Verschleiß oder durch einen Bandscheibenvorfall kann die Nervenwurzel auf ihrem Weg aus der Wirbelsäule komprimiert werden. Die Folge einer Kompression ist Anschwellung der Nervenwurzel und damit eine noch stärkere Beengung. Es resultiert ein Teufelskreis. Eine Injektion von kortisonhaltigen Präparaten in unmittelbarer Nähe der Nervenwurzel bewirkt deren schnelle Abschwellung und damit Verminderung der Kompression. Der bis in das Bein ausstrahlende Schmerz lässt nach.

Durchführung

Der Patient liegt in Bauchlage auf dem CT-Untersuchungstisch. Es werden zunächst einige wenige orientierende CT-Aufnahmen im Bereich der Bandscheibe erstellt und an Hand dieser die Einstichstelle und die Stichrichtung für jede zu behandelnde Nervenwurzel ermittelt. Nach gründlicher Desinfektion werden die einzelnen Punktionsnadeln eingeführt und erneut in einer CT-Schichtaufnahme auf korrekte Lage im Nervenaustrittsloch überprüft. Erst dann kann die direkte Einspritzung des Medikaments, welches aus relativ geringer Menge Kortison besteht, erfolgen.

Vorbereitung

Keine.

Behandlungszeit

10 - 15 Minuten.

Nachbehandlung

15 - 20 Minuten im Warteraum sitzen.

Anwendung
  • Hartknackiger Schmerz beim Bandscheibenvorfall,
  • so genannter Narbenschmerz nach Bandscheibenoperation.